Namaskar-Workshop 6:

Tod - welcher Tod?

Vom Sichtbaren zum Verborgenen

Es gibt wohl keine Themen, die mehr tabuisiert werden, als Sexualität und Tod. Vielleicht, weil beides in den meisten Köpfen für Anfang beziehungsweise Ende steht. Darüber hinaus bringt beides unsichere Gefühle, und somit auch die Möglichkeit, verletzt zu werden, mit sich.


Besonders das Thema Tod ist in unserem Kulturkreis nach wie vor nichts, worüber man gerne spricht, über das man sich ähnlich unbefangen unterhält, wie beispielsweise über die Geburt. Denn der Tod ist nicht ohne weiteres fassbar, ein Leben nach dem Tod kann in Zweifel gezogen werden und somit entsteht wieder die Unsicherheit.


Warten und Hoffen kann sehr schnell Schmerzen auslösen. Ob es tatsächlich und endgültig so kommt, dass wir weiterleben, wird die Wissenschaft nie herausfinden können. Studien zum Thema leiden an der unüberwindbaren methodischen Schwäche, dass sie sich nur mit Probanden durchführen lassen, die zwar fast, aber eben noch nicht ganz tot waren.


Wird der Tod nur missverstanden und besteht das Missverständnis in der Annahme, dass der Tod das Ende des Lebens ist? Vielleicht aber ist der Tod nur das Ende dessen, was bereits tot ist und ein erneuter Übergang ins Leben? Dieser Übergang erfolgt so oft, bis wir das Leben erkannt haben, bis wir das Leben angstfrei erleben.


Die Angst vor dem Tod ist jedoch hochansteckend. Und für diese Angst gibt es Gründe, solange wir vorwiegend in der äußeren Welt leben.
Da gibt es immer jemand anderen, der stirbt...



Wir sehen den Tod von außen,
aber wir erfahren ihn tatsächlich in unserem Innersten.


Es ist, als würden wir die Liebe von außen betrachten. Wir können sie jahrelang betrachten, aber dadurch verstehen wir sie nicht. Wir können vielleicht sehen, wie sich die Liebe äußert, aber dadurch verstehen wir die Liebe nicht. Und dasselbe gilt für den Tod. Wir kennen nur äußere Symptome.


Der Tod ist die Reise von einem Körper in einen anderen Körper, oder, wenn ein Mensch vollkommen erwacht ist, von einem Körper in den Körper des ganzen Universums. Es ist eine großartige Reise, aber wir können sie von außen nicht erkennen. Diejenigen, die den Tod von innen erlebt haben, verlieren die Angst vor ihm.


Im Namaskar-Workshop 6 helfe ich, Licht ins „Dunkel“ zu bringen, das Wesen des Todes und des Lebens zu begreifen.  Wir befassen uns mit den sogenannten Bardozuständen, den inneren Brücken zu neuem Erleben, und der Befreiung durch Innenschau.

 

  • nächster Termin: auf Anfrage
    Ort: SÉLAN & Partner, Hammerstr. 4, 90489 Nürnberg
  • Preis: 160.- €  (ermäßigt nach Absprache 140.- € pro Person),
    Paare 300.-, inkl. Verpflegung

Reservierung und Anmeldung (möglichst frühzeitig!) erbitten wir telefonisch unter 0911 9415659 oder per E-Mail über das Kontaktformular!


 

Besuchen Sie mich
auch auf:

 

selanpartner.de

 bite2success.com  

 XING!

Instagram


 Probleme effektiv
"im Schlaf" lösen: 

 Hypnose-
Therapie


Möchten Sie abnehmen? Mit dem Rauchen aufhören?
Besser schlafen?
Die Heilung einer Erkrankung unterstützen?


Zahlreiche meiner Klientinnen
und Klienten haben die wohltuende und hilfreiche Wirkung der Hypnose erfahren.


Nehmen Sie gerne  Kontakt mit mir auf, wenn Sie mehr über die Methode erfahren möchten!